Termine

(ohne Gewähr)

Die Treffen der ALL sind öffentlich - Interessierte herzlich eingeladen.

 ----------------------------------------

Wenn Sie einen Termin ein- tragen möchten - bitte E-Mail an:nlechler@aol.com   

----------------------------------------- 

Öffnungszeiten Hallenbad Leutershausen,  

Alter Postberg 7

Die:   16.00 bis 19.00 Uhr

Mi:     16.00 bis 21.00 Uhr
Do:    16.00 bis 20.00 Uhr
Fr:     16.00 bis 20.00 Uhr
Sa:    13.00 bis 16.00 Uhr

Seit 1. Juli 2017 ist das Hallenbad geschlossen

-------------------------------------

Stadtbibliothek im Kulturhaus am Ochsenhof

Mo: 15.00 bis 18.00 Uhr

Di:  10.30 bis 13.30 Uhr

Mi: 15.00 bis 18.00 Uhr

Do: 15.00 bis 20.00 Uhr

Fr:  15.00 bis 18.00 Uhr

Sa: 09.00 bis 12.00 Uhr

-----------------------------------------

Eine-Welt-Laden Leutershausen

Kulturhaus Am Ochsenhof

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag        15.00 - 18.00 Uhr

Samstag     09.00 - 12.00 Uhr

------------------------------------------

Samstag 29. Juli bis Sonntag 30. Juli 2017

Leutershausen Altstadt

Altstadtfest Leutershausen


Samstag 5. August 2017 bis Sonntag 6. August 2017

Jochsberger Haisla

Grillfest Jochsberg

Freitag 25. August bis Sonntag 27. August 2017

Ortsende Sachsen, Richtung Görchsheim

Bauwagen-Sachsen Grillfest


Samstag 26. August bis Sonntag 27. August

Bauwagen Eckartsweiler

Bauwagenfest Eckartsweiler


Freitag 1. September bis Montag 4. September 2017

Leutershausen Kirchweihplatz

Kirchweih Leutershausen



BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN 

Kurzzusammenfassung der zentralen Aussagen zu ausgewählten Themen:

Erweiterung

Die Grünen sind pro Erweiterung. Sie sehen die Erweiterung der EU als Erfolgsgeschichte und wollen Beitrittsperspektiven für den Westbalkan aufrecht erhalten.

Finanzen

Im Rahmen der grünen Politik soll die Europäische Investitionsbank zur Krisenbewältigung und als Instrument für Anreize zum nachhaltigen Wirtschaften genutzt werden. Projektbonds sollen für Investitionen eingesetzt werden. Diese Projektbonds können Investoren für große, grenzüberschreitende Infrastrukturprojekte wie Stromnetze, Straßen oder Schienen mobilisieren. Den größten Teil des Geldes sollen dabei private Investoren wie Banken und Pensionsfonds übernehmen.

Wirtschaft

Das EU-Unternehmensrecht soll reformiert werden. Damit wollen die Grünen Anreize zu nachhaltigen und sozial ausgewogenen Unternehmensentscheidungen schaffen: Geschlechtergerechtigkeit durch die Sicherung des Prinzips „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“, Quotenregelungen, Steuertransparenz, sowie verbindliche ökologische und soziale Ziele für Unternehmen. Unternehmen mit solidarischer Ökonomie wollen die Grünen besonders unterstützen. Darunter fallen Stadtteilgenossenschaften, die arme Quartiere mit neuem Leben erfüllen oder auch Sozialunternehmen, die nicht einfach den Unternehmenswert maximieren wollen, sondern auf den gesellschaftlichen Nutzen ihrer Produkte und Dienstleistungen abzielen.

Energie

Die Vision der Grünen ist ein Europa ohne Kohle und Atom, ein Europa, dessen Wohlstand sich aus umwelt- und klimafreundlichen Energiequellen speist. Sie sehen sich als einzige Partei, die ein Europa der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz will. Subventionen für Atom und Kohle erteilen die Grünen dagegen eine klare Absage. Auch andere klima- und umweltschädliche Subventionen wollen sie schrittweise abbauen. Ein intelligentes Stromnetz soll die erneuerbaren Energiequellen dezentral verknüpfen und überregional verbinden. Neue Technologien wie die CO2-Abscheidung und -Speicherung (CCS) und die Förderung von unkonventionellem Erdgas durch Fracking lehnen die Grünen  ab. Ihr Ziel ist es, einen unbeherrschbaren Klimawandel zu verhindern und den globalen Temperaturanstieg auf maximal zwei Grad Celsius zu begrenzen. Die Partei verfolgt eine europäische Ökodesign-Gesetzgebung um die Kriterien Wiederverwertung und Ressourceneffizienz erweitern. Öffentliches und privates Kapital soll Recycling und Ressourceneffizienz fördern.

Außen- und Sicherheitspolitik

Die Grünen wollen eine stärkere gemeinsame Außenpolitik der EU in der Welt. Die Außen- und Sicherheitspolitik der EU soll sich nicht nur am kleinsten gemeinsamen Nenner orientieren. Deswegen setzt sich die Partei auch in diesem Bereich für das Prinzip von Mehrheitsentscheidungen im Rat ein. Friedensmissionen haben für die Grünen Vorrang vor eigenen EU- oder NATO-Einsätzen. Langfristiges Ziel : eigene ständige Truppen, anstatt nationaler Militärkontingente. Im Falle von militärischen EU-Einsätzen treten die Grünen für Kontrollrechte des Europäischen Parlaments ein, die es bisher nicht gibt. Alle Bestrebungen, die Kontrollrechte des Bundestages, z.B. bei einer deutschen Beteiligung an EU-Einsätzen, einzuschränken, lehnen sie ab.

EU-Verfassung

Die Grünen wollen die Arbeitsweise des Europäischen Rats und des Ministerrats transparent gestalten. Die Sitzungen sollen grundsätzlich öffentlich stattfinden. Der Europäische Rat soll sich wieder auf die Rolle als Impulsgeber beschränken und nicht Gesetzgeber spielen. Das Europäische Parlament soll einen festen Platz bei Ratssitzungen erhalten und die Sitzungen durch eigene Debatten vorbereiten. Das Europäische Parlament soll auf Augenhöhe mit Rat und Kommission stehen: Durch ein eigenes Initiativrecht für Gesetze, durch die volle Beteiligung an der Gesetzgebung in allen Politikbereichen und durch das Recht, selbst über Sitzungsort und -kalender zu entscheiden. Eine Minderheit soll das Recht erhalten, einen Untersuchungsausschuss einzusetzen. Die Grünen wollen die Möglichkeit namentlicher Abstimmungen in den Ausschüssen und eine individuelle Wahl des Kommissions-präsidentendurch das Parlament.

 

Das komplette Wahlprogramm von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN finden Sie hier: Europawahlprogramm 2014   

 

Weitere Informationen: Bündnis 90/Die Grünen. Europawahl.

 

Bündnis 90 / Die Grünen ist Mitglied der European Green Party  EGP - Europäischen Grüne Partei

Quelle: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg  

 

 

131951

       Besucher der ALL-Seite seit 01.02.2014   

 

Zuletzt aktualisiert:

20. Juli 2017

20. Juli.2017 Termine

Stadtratssitzung 18.07.2017

----------------------------

A Place To Bee

Für eine Zukunft mit Bienen

Aktion des Bund Naturschutz


---------------------------

Ferienspaßaktion der ALL 2016

Mit Bus und Bahn zur Vogelinsel

----------------------------

9. Altstadtrennen Leutershausen 2016

---------------------------

Leben auf dem Land

Von Hürden und Helden
Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt


Studie des Berlin Instituts für Bevölkerung und Entwicklung

-------------------------------

Veränderung beginnt bei Dir!   

 

RESPECT vermittelt relevante Themen,bietet ein Forum für Diskussionen und regt an zur Hinterfragung, bzw. Änderung der eigenen Lebensgewohnheiten  

 ------------------------------

Aktivitäten

  

Bericht von der Veranstaltung "Jüdisches Leben in Leutershausen und seinen Dörfern"  

 

Antwort des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zur Pflanzenschutzmittelbelastung der Wiedersbacher Brunnen 

 

Vortrag von Gerhard Bauer am 18. September 2014 im Gasthaus Krone Leutershausen zur Situation der Kläranlage Leutershausen 

 

Das Wasserteam Wiedersbach informiert:  

Durch Grundwassermesstellen soll die Herkunft der Pestizide im Wiedersbacher Brunnenwasser festgestellt werden.

Pressemitteilung der Alternativen Liste Leutershausen zur finanziellen Situation der Stadt  

   

Sonstiges:

 

ALL(e) Themen

Fracking

Freihandelsabkommen TISA

Freihandeslabkommen TTIP

Freihandelsabkommen CETA

Wasserversorgung  

Zentrale Wasserversorgung

Grundwasserschutz 

 

Stadtratswahl 2014   

Was wäre wenn?

(jeder Stimmbezirk seinen eigenen Stadtrat gewählt hätte?) 

Ergebnis der Stadtratswahl 

(nach Grupperungen und Stimmbezirken) 

Ergebnis der Kreistagswahl 

(Kandidaten, die auch auf der ALL-Liste Kandidiert haben) 

    

ALL(e) Themen

Campagne von campact: Bienensterben stoppen!  

Netzwerk "Blühende Land- schaft - Region Hesselberg 

 

Alternative Liste Leuterhausen unabhängige engagierte Bürger e V. 

Sudetenstr. 6b

Bankverbindung

RaiffeisenVolksbank eG Gewerbebank BLZ:         765 600 60

Kto-Nr.:     783170

IBAN: DE50 765600600000783170

BIC:   GENO DEF1AN 

------------------------------------------------ 

     Angeblich kann man in
     deutschen Wohnungen
     vom Fußboden essen - 

     mir wäre es lieber, man
     könnte aus deutschen
     Flüssen trinken. (Ilse Sträter)