Termine

(ohne Gewähr)

Die Treffen der ALL sind öffentlich - Interessierte herzlich eingeladen.

 ----------------------------------------

Wenn Sie einen Termin ein- tragen möchten - bitte E-Mail an:nlechler@aol.com   

----------------------------------------- 

Öffnungszeiten Hallenbad Leutershausen,  

Alter Postberg 7

Die:   16.00 bis 19.00 Uhr

Mi:     16.00 bis 21.00 Uhr
Do:    16.00 bis 20.00 Uhr
Fr:     16.00 bis 20.00 Uhr
Sa:    13.00 bis 16.00 Uhr

Seit 1. Juli 2017 ist das Hallenbad geschlossen

-------------------------------------

Stadtbibliothek im Kulturhaus am Ochsenhof

Mo: 15.00 bis 18.00 Uhr

Di:  10.30 bis 13.30 Uhr

Mi: 15.00 bis 18.00 Uhr

Do: 15.00 bis 20.00 Uhr

Fr:  15.00 bis 18.00 Uhr

Sa: 09.00 bis 12.00 Uhr


"Literatur trifft Kunst" - neue Ausstellung in der Bibliothek

Die Ausstellung ist bis 30. November 2017 während der Öffnungszeiten der Bibliothek zu sehen.

-----------------------------------------

Eine-Welt-Laden Leutershausen

Kulturhaus Am Ochsenhof

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag        15.00 - 18.00 Uhr

Samstag     09.00 - 12.00 Uhr

------------------------------------------

Dienstag 21. November 2017

19.30 Uhr

Leutershausen Rathaus

Stadtratssitzung


Freitag 24. November 2017

19.00 Uhr

Leutershausen Kulturhaus am Ochsenhof

20 Jahre Eine-Welt-Laden in Leutershausen

Vortrag:

"Bio und fair ist mir einfach zu teuer!"

Referent: Frank Braun, Eine Welt Promoter für Mitel- und Oberfranken


Dienstag 28. November 2017

19.00 Uhr

Leutershausen Rathaus

Bau-, Vergabe- und Umweltausschuss


Dienstag 21. November 2017

19.30 Uhr

Leutershausen Rathaus

Stadtratssitzung


Sonntag 3. November 2017

19.00 Uhr

Leutershausen Kirche St.Peter

Fränkische Weihnacht mit den Bad Windsheimer Sänger und Spielleut´


Samstag 9. Dezember und Sonntag 10. Dezember 2017

ab 17.00 Uhr

Wiedersbach Dorfplatz

Wiedersbacher Weihnachtsscheune

Selbstgemachtes für Weihnachten!

Veranstalter: Wiedersbacher Weihnachtsbastler


Samstag 9. Dezember 2017

18.00 Uhr

Wiedersbach Dorfplatz

Adventsblasen

Veranstalter: Posaunenchor Wiedersbach


Freitag 15. Dezember bis Sonntag 17. Dezember 2017

Leutershausen Weihnachtsdorf Plan und Ochsenhof

Weihnachtsmarkt Leutershausen

 

Samstag 16. Dezember 2017

19.00 Uhr

Brunst Schützenhaus

Weihnachtsbude in Brunst

Veranstalter: Dorfgemeinschaft Brunst


Sonntag 24. Dezember 2017

14.00 Uhr

Leutershausen Oberer Turm

Christkindles-runterläuten

Rathaus Leutershausen am Markt 1 - 3 Sitzungssaal  1. Stock   

Tagesordnung der Stadtratssitzung vom Dienstag, den 18.11.2014 -  19.30 Uhr - Öffentliche Sitzung

 

1    Protokollgenehmigungen

 

Sachverhalt:  

Genehmigung des Protokolls der öffentlichen Sitzung vom 28.10.2014. Beschluss: Das Protokoll der öffentlichen Sitzung vom 28.10.2014 wird genehmigt  

 

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen: 15
Nein-Stimmen: 0
Persönlich beteiligt: 0

 

2     Gebäudeabbruch Untere Marktgasse 3 (Käferhaus) in
       Leutershausen; Vergabe Abbrucharbeiten

 

Sachverhalt:  

Für den Gebäudeabbruch Untere Marktgasse 3 (Käferhaus) in Leutershausen wurden 7 Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Die eingegangenen Angebote wurden inzwischen geprüft.  

Hier der vorgelegte Vergabevorschlag für die Abbrucharbeiten.
Fa. xxxxxxxx, Ellenberg               12.852,00 €
Fa. xxxxxxxx, Insingen                 18.378,96 €
Fa. xxxxxxxxxx, Gammesfeld       20.408,50 €
Fa.xxxxxxxxxxxxx, Ornbau           24.008,00 €
Fa. xxxxxxxxxxx, Lichtenau          28.500,50 €
Fa. xxxxxxxxxxx, Feutwangen       30.464,00 €
Fa. xxxxxxxxxxx, Leutershausen kein Angebot aus terminlichen Gründen 

 

Beschluss:  

Die Abbrucharbeiten für das Gebäude Untere Marktgasse 3 (Käferhaus) werden an den günstigsten Bieter, der Fa. AK Abbruch Kling GmbH, Ellenberg, vergeben.

 

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen: 19

Nein-Stimmen: 0
Persönlich beteiligt: 0

 

3    Fertigstellung des Straßenbelages, einschl. Straßenbeleuchtung im
      Baugebiet "Buckfeld" in Jochsberg
      Vergabe: Fertigstellungsarbeiten der Straße, einschl.
      Straßenbeleuchtung

 

Sachverhalt:  

Im Baugebiet Buckfeld, in Jochsberg, ist zur Fertigstellung der Straße (Buckfeldweg) noch die Asphaltdeckschicht aufzubringen und die Straßenbeleuchtung zu installieren.  

Hierfür wurde die Fa. xxxxxx und die Fa. xxxxxxx zur Abgabe eines Angebotes (25.08.2014) aufgefordert. Von der Fa. xxxxxxx wurde auch nach mehrmaliger Anmahnung kein Angebot abgegeben. Das abgegebene Angebot der Fa. xxxxxx, vom 03.11.2014, beträgt brutto 20.271,89 €.  

Von der N-Ergie wurde ein Angebot für die Straßenbeleuchtung angefordert. Die Ausführung der Straßenbeleuchtung entspricht der Straßenbeleuchtung im Baugebiet Lämmerbuck (1. Bauabschnitt). Im Angebot werden 4 Leuchten mit einer Masthöhe von 4 m und LED - Leuchten zum Preis von brutto 7.499,38 €, angeboten.  

 

Beschluss:  

Die Fertigstellungsarbeiten des Buckfeldweges im Baugebiet Buckfeld, in Jochsberg, werden an das Bauunternehmen Moezer, Lichtenau, zum Preis von brutto 20.271,89 €, vergeben.
Die N-Ergie erhält den Auftrag für die Straßenbeleuchtung im Buckfeldweg mit LED - Leuchtkörper zum Preis von brutto 7.499,38 €. 

 

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen: 20
Nein-Stimmen: 0
Persönlich beteiligt: 0

 

4    Anschluss Stadtteil Wiedersbach an die Fernwasserversorgung;

      Vergabe für Vertragsergänzungen:

      1. Erforderliche Kanalsanierung Leistungsphase 4 - 7

      2. Erstellung eines digitalen Kanalbestandsplanes

 

Sachverhalt:  

a) Im Stadtrat wurde am 10.12.2013 beschlossen, 2014/2015 den OT Wiedersbach an die Fernwasserversorgung Mittelfranken anzuschließen. Hierzu wurde das Ing. Büro Pfk aus Ansbach mit der Entwurfsplanung beauftragt.  

Am 08.07.2014 stellte Herr Meyer-Vogelhuber vom Ing. PfK die Entwurfsplanung (Leistungsphase 3) im Stadtrat vor. Die Annahme der Entwurfsplanung erfolgte am 22.07.2014.  

Im Zuge der Fernwasserversorgung sollten auch Teilbereiche des Kanals, wo erforderlich, gleich mit saniert werden. Aus der vorläufigen Kostenschätzung für die erforderliche Kanalsanierung entstehen für die Leistungsphase 4-7 Honorarkosten von brutto 4.102,54 €  

 

b) Ferner wird vom Ing. Büro PfK eine Vertragsergänzung für die Erstellung eines digitalen Kanalbestands planes für den Ortsteil Wiedersbach in 2-facher Ausfertigung vorgelegt. Vertragsergänzungsangebot für die Erstellung eines digitalen Kanalbestandsplanes. netto 7.350,00 € + MwSt. 1.396,50 € Angebotssumme brutto 8.746,50 €.  

 

Beschluss:  

a) Dem Vertragsergänzungsangebot für die erforderliche Kanalsanierung (Lhp 4 - 7), einschl. Nebenkosten, von brutto 4.102,54 € wird zugestimmt.  

b) Dem Vertragsergänzungsangebot für die Erstellung eines digitalen Kanalbestandsplanes, einschl. Nebenkosten, von brutto 8.746,50 € wird zugestimmt.

 

Abstimmungsergebnis: a)
Ja-Stimmen: 16
Nein-Stimmen: 4
Persönlich beteiligt: 0 

 

b)
Ja-Stimmen: 17
Nein-Stimmen: 3
Persönlich beteiligt: 0

 

5    Aufhebung des Stadtratsbeschlusses (TOP 3) vom 30.09.2014 über
      das Einholen eines zweiten Angebots für die Planung der
      Kläranlage in Leutershausen

 

Sachverhalt:  

In der Stadtratssitzung vom 30.09.2014 beschloss der Stadtrat der Stadt Leutershausen ein zweites Angebot für die Planung der Kläranlage in Leutershausen einzuholen. Auf das Schreiben der TVU sollte explizit Bezug genommen werden.  

Die Kosten dieser zweiten Planung sollten zu 50% von der TVU und zu 50% von der Stadt Leutershausen getragen werden. Am 24.10.2014 erkundigten sich Herr Bürgermeister Heß und Herr Ruppert bei der Vergabestelle der Regierung von Mittelfranken, ob dem Antrag des Stadtrates stattgegeben werden kann. Nach Auskunft der Vergabestelle handelt es sich bei dieser Beschlussfassung nicht mehr um eine Studie, sondern die Stadt Leutershausen befindet sich in einem VOF-Verfahren, da sich der Wert der Dienstleistungen über 80.000,- € bewegt.  

Bei Kommunen ist immer das EU-Recht zu überprüfen und die Schwellenwerte zu beachten. Da bei diesem Antrag die Schwellenwerte überschritten würden, befindet sich die Stadt Leutershausen in ein VOF-Verfahren, welches durch diesen Beschluss vom 30.09.2014 nicht gedeckt wäre. Aufgrund dieser Tatsache fand ein konstruktives Gespräch zwischen der Stadt Leutershausen und der Fa. TVU am 05.11.2014 im Rathaus statt. Bei diesem Gespräch wurde die weitere Vorgehensweise besprochen und von beiden Parteien angenommen. Aus diesem Grund sollte der Beschluss aufgehoben werden.  

Antrag von SR Schönecker, den TOP gemäß § 30 Abs. 5 der Geschäftsordnung zu vertagen.

 

Beschluss:  

Der Stadtrat stimmt dem Antrag des SR Schönecker zu, diesen TOP gemäß § 30 Abs. 5 der Geschäftsordnung zu vertagen.  

 

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen: 11
Nein-Stimmen: 9
Persönlich beteiligt: 0

 

6   Anschaffung einer Nachblasestation für die Abwasserdruckleitung
     in Frommetsfelden

 

Sachverhalt:  

In die Abwasserleitung im Ortsteil Frommetsfelden soll eine Nachblasestation eingebaut werden. Nachblasestationen dienen grundsätzlich zur Belüftung der Druckleitungen. Dadurch kann das Faulen des Abwassers verhindert werden und die Bildung von Schwefel-Wasserstoff vermieden werden. Durch Schwefel-Wasserstoff würden entstehen Schäden am Abwasserkanal entstehen. Bisher sind im Stadtgebiet sechs Nachblasestationen vorhanden (Jochsberg, Erlbach, Büchelberg, Höchstetten, Mittelramstadt, Winden).  

Von der Kläranlage Leutershausen wurden drei Angebote für die Nachblasestation eingeholt:
Fa. xxxxxxxxxxx, Gunzenhausen 26.222,96 €  

Fa. xxxxxxxxxxx, Rohr                28.870,59 €  

Fa. xxxxxxxxxxxx, Fürth              32.807,11 €
Bei der angeboten Nachblasestation handelt es sich um das gleiche Modell, das bereits im Stadtgebiet vorhanden ist.  

Herr Rummel schlägt vor, die Anschaffung nach 2015 zu verschieben, da die Haushaltmittel in diesem Bereich ausgeschöpft sind und die Geruchssituation in den Wintermonaten nicht so schlimm ist. Inhalt entnommen von der Sitzung vom 16.09.2014 Herr Bauer bittet, den in der Sitzung am 16.09.2014 abgelehnten Antrag für die Anschaffung einer Nachblasestation für die Abwasserdruckleitung in Frommetsfelden nochmals aufzunehmen.  

Der Auftrag könnte nach Rücksprache mit der Fa. Augustin jetzt vergeben werden, der Einbau und die Zahlung dann im Frühjahr 2015 erfolgen. Er mahnt an, dass durch die jetzige Situation die Kanäle geschädigt werden. Zudem müssten 2015 auch keine neuen Angebote mehr eingeholt werden, die dann wahrscheinlich teurer sind. Inhalt entnommen von der Sitzung vom 28.10.2014

 

Beschluss:  

Da die Haushaltsmittel in diesem Bereich bereits ausgeschöpft sind, wird die Beauftragung zur Anschaffung noch 2014 und die Bezahlung erst im nächsten Haushaltsjahr, erfolgen.  

 

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen: 20

Nein-Stimmen: 0
Persönlich beteiligt: 0

 

7   Stellungnahme zum Regionalplan "Windkraft"

 

Sachverhalt:  

Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien In den Regionen ist anzustreben, erneuerbare Energien, wie insbesondere Windkraft, direkte und indirekte Sonnenenergienutzung sowie Biomasse, im Rahmen der jeweiligen naturräumlichen Gegebenheiten der Regionsteile verstärkt zu erschließen und zu nutzen, sofern den Vorhaben öffentliche Belange nicht entgegenstehen (Grundsatz im Regionalplan).  

Windenergie Windparks innerhalb der Region sind in Vorrang- und Vorbehaltsgebieten zu konzentrieren. In den Gebieten der Region außerhalb der Vorrang- und Vorbehaltsgebiete für den Bau und die Nutzung raumbedeutsamer Windkraftanlagen sind der Bau und die Nutzung von Windparks ausgeschlossen. Raumbedeutsame Einzelanlagen innerhalb der Region sind in der Regel in Vorrang- und Vorbehaltsgebieten zu konzentrieren.  

Raumbedeutsame Einzelanlagen, die den Anforderungen des regionalplanerischen Windkraftkonzeptes entsprechen, die keinen Windpark bilden oder erweitern und deren Standorte in einem Flächennutzungsplan ausgewiesen sind, können in Ausnahmefällen außerhalb von Vorrang- und Vorbehaltsgebieten errichtet werden. Standorte bereits bestehender Windkraftanlagen und Standorte von Windkraftanlagen, die bereits in einem rechtswirksamen Flächennutzungsplan ausgewiesen sind (Sondergebiete/ Konzentrationsflächen Windkraft), haben Bestandsschutz.

 

Folgende Änderung im Gebietsvorschlag WK 63 (Stadt: Herrieden, Leutershausen) soll von Seiten der Stadt Leutershausen beantragt werden:  

Im Nordosten des Gebietsvorschlags WK 63 soll das Gebiet für Windkraftanlagen reduziert werden (siehe Skizze).  

Bereits am 22.10.2014 hat eine erste Informationsveranstaltung durch die Projektgruppe Windkraft Rotenberg stattgefunden, bei der die Grundstückseigentümer informiert wurden. Voraussetzung für die Zustimmung des Stadtrates von Leutershausen zur Ausweisung der Fläche als interkommunales Windkraftgebiet war es jedoch, dass das Einverständnis der Grundstückseigentümer vorliegt. In dieser Stadtratssitzung am 18.11.2014 lagen dem Stadtrat von 27 Grundstückseigentümern nur zwei uneingeschränkte Zustimmungen, drei Ablehnungen, fünf Zustimmungen unter Vorbehalt, dass auf deren Grundstücke keine Leitungen verlegt oder ein Weg gebaut wird, vor. 17 Grundstückseigentümer haben gar nicht reagiert.  

Da offensichtlich die Mehrzahl der Grundstückseigentümer keine Bürgerwindräder in diesem Bereich möchte, wird vorgeschlagenen dem 20. Änderungsvorschlag für das WK 63 nicht zuzustimmen und das Gebiet im Ganzen aus dem Regionalplan herauszunehmen.  

 

Beschluss:  

Der Stadtrat stimmt dem Änderungsvorschlag für das WK 63 nicht zu und beantragt das WK 63 komplett aus dem Regionalplan herauszunehmen.

 

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen: 14

Nein-Stimmen: 6
Persönlich beteiligt: 0

  

8   Mitteilungen

 

Sachverhalt:  

Es wurden die Bürgerversammlungen mit Ortssprecherwahlen in den Ortsteilen in den es keinen Stadtrat gibt bekanntgegeben. Die Ortsteilversammlungen werden wie folgt abgehalten:  

Ehem. Gemeindebereich Erlbach · Freitag, 28.11.2014, 20:00 Uhr im Gasthof Neue Post Ehem. Gemeindebereich Erlach · Montag, 01.12.2014, 20:00 Uhr im Schützenhaus in Brunst  

Ehem. Gemeindebereich Oberramstadt · Donnerstag, 04.12.2014, 20:00 Uhr in der Gaststätte Braun in Winden  

Ehem. Gemeindebereich Neunkirchen · Montag, 08.12.2014, 20:00 Uhr im Vereinsheim des FC Wiedersbach-Neunkirchen  

Anträge, welche in diesen Versammlungen behandelt werden sollen, sind schriftlich 3 Tage vor der jeweiligen Versammlung bei der Stadt Leutershausen einzureichen.

 

 

 

9   Wünsche und Anfragen  

 

Sachverhalt:  

SR Rummel erinnerte daran, dass der Runde Tisch "Flüchtlinge" zügig stattfinden sollte. Hierzu sind die Diakonie, Kirchen, VdK, Rotes Kreuz und Stadträte einzuladen. Folgende Stadträte haben sich dazu gemeldet. Fragner, Lechler, Nejedlo, Pickel, Rummel, Schmaus, Schönecker, Thum-Wolf und Weidner.  

Am 10. Dezember um 19.30 Uhr findet dazu im Theatersaal der Evanglischen Tagungsstätte Wildbad, Taubertalweg 42 in Rothenburg o.d.T. eine Informationsveranstaltung statt, bei der sich Arbeitskreise oder die Verantwortlichen in der politischen wie der kirchlichen Gemeinde für bevorstehende Aufgaben mit dem Thema "Asylbewerber" Unterstützung finden.  

Nach dieser Veranstaltung sollte ein Treffen mit den dafür vorgesehenen Personen in der Stadt Leutershausen stattfinden. Der Termin sollte noch im Dezember sein.  

SR Bauer lädt zum 9. Energietag am 22.11.2014 nach Triesdorf ein. Bei dieser Veranstaltung geht es um die Energiesicherheit in Europa.  

SR Schmaus erinnert Herrn 1.Bgm. Heß an das Schreiben der 3.Klasse.  

SRìn Boch gab bekannt, dass der Förderverein der Gustav-Weißkopf-Schule die Aktivitäten in Sache "Gemeinschaftsschule" unterstützen wird.  

SR Bauer erinnert an die Zweite: Kläranlagenführung die noch an einem Samstag vor Weihnachten stattfinden sollte.  

SR Schmaus erinnerte daran, das Herr Weber das Schreiben des LRA bezüglich des Haushalts 2014 noch einmal erklären sollte.

 

Anschließend findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.  

 

 

145359

       Besucher der ALL-Seite seit 01.02.2014   

 

Zuletzt aktualisiert:

21. November 2017

21.11.2017 Termine

Stadtratssitzung 21.11.2017

--------------------

Sonntag

24. September 2017

 

So hat Leutershausen gewählt:

Weitere Informationen zur Wahl in Leutershausen, Mittelfranken und Bayern  finden Sie hier

------------------------------

ALL-Ferienspaßaktion

---------------------

A Place To Bee

Für eine Zukunft mit Bienen

Aktion des Bund Naturschutz


---------------------------

Ferienspaßaktion der ALL 2016

Mit Bus und Bahn zur Vogelinsel

----------------------------

9. Altstadtrennen Leutershausen 2016

---------------------------

Leben auf dem Land

Von Hürden und Helden
Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt


Studie des Berlin Instituts für Bevölkerung und Entwicklung

-------------------------------

Veränderung beginnt bei Dir!   

 

RESPECT vermittelt relevante Themen,bietet ein Forum für Diskussionen und regt an zur Hinterfragung, bzw. Änderung der eigenen Lebensgewohnheiten  

 ------------------------------

Aktivitäten

  

Bericht von der Veranstaltung "Jüdisches Leben in Leutershausen und seinen Dörfern"  

 

Antwort des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zur Pflanzenschutzmittelbelastung der Wiedersbacher Brunnen 

 

Vortrag von Gerhard Bauer am 18. September 2014 im Gasthaus Krone Leutershausen zur Situation der Kläranlage Leutershausen 

 

Das Wasserteam Wiedersbach informiert:  

Durch Grundwassermesstellen soll die Herkunft der Pestizide im Wiedersbacher Brunnenwasser festgestellt werden.

Pressemitteilung der Alternativen Liste Leutershausen zur finanziellen Situation der Stadt  

   

Sonstiges:

 

ALL(e) Themen

Fracking

Freihandelsabkommen TISA

Freihandeslabkommen TTIP

Freihandelsabkommen CETA

Wasserversorgung  

Zentrale Wasserversorgung

Grundwasserschutz 

 

Stadtratswahl 2014   

Was wäre wenn?

(jeder Stimmbezirk seinen eigenen Stadtrat gewählt hätte?) 

Ergebnis der Stadtratswahl 

(nach Grupperungen und Stimmbezirken) 

Ergebnis der Kreistagswahl 

(Kandidaten, die auch auf der ALL-Liste Kandidiert haben) 

    

ALL(e) Themen

Campagne von campact: Bienensterben stoppen!  

Netzwerk "Blühende Land- schaft - Region Hesselberg 

 

Alternative Liste Leuterhausen unabhängige engagierte Bürger e V. 

Sudetenstr. 6b

Bankverbindung

RaiffeisenVolksbank eG Gewerbebank BLZ:         765 600 60

Kto-Nr.:     783170

IBAN: DE50 765600600000783170

BIC:   GENO DEF1AN 

------------------------------------------------ 

     Angeblich kann man in
     deutschen Wohnungen
     vom Fußboden essen - 

     mir wäre es lieber, man
     könnte aus deutschen
     Flüssen trinken. (Ilse Sträter)