Termine

(ohne Gewähr)

Die Treffen der ALL sind öffentlich - Interessierte herzlich eingeladen.

 ----------------------------------------

Wenn Sie einen Termin ein- tragen möchten - bitte E-Mail an:nlechler@aol.com   

----------------------------------------- 

Öffnungszeiten Hallenbad Leutershausen,  

Alter Postberg 7

Die:   16.00 bis 19.00 Uhr

Mi:     16.00 bis 21.00 Uhr
Do:    16.00 bis 20.00 Uhr
Fr:     16.00 bis 20.00 Uhr
Sa:    13.00 bis 16.00 Uhr

Seit 1. Juli 2017 ist das Hallenbad geschlossen

-------------------------------------

Stadtbibliothek im Kulturhaus am Ochsenhof

Mo: 15.00 bis 18.00 Uhr

Di:  10.30 bis 13.30 Uhr

Mi: 15.00 bis 18.00 Uhr

Do: 15.00 bis 20.00 Uhr

Fr:  15.00 bis 18.00 Uhr

Sa: 09.00 bis 12.00 Uhr

-----------------------------------------

Eine-Welt-Laden Leutershausen

Kulturhaus Am Ochsenhof

Donnerstag 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag        15.00 - 18.00 Uhr

Samstag     09.00 - 12.00 Uhr

------------------------------------------

Samstag 29. Juli bis Sonntag 30. Juli 2017

Leutershausen Altstadt

Altstadtfest Leutershausen


Samstag 5. August 2017 bis Sonntag 6. August 2017

Jochsberger Haisla

Grillfest Jochsberg

Freitag 25. August bis Sonntag 27. August 2017

Ortsende Sachsen, Richtung Görchsheim

Bauwagen-Sachsen Grillfest


Samstag 26. August bis Sonntag 27. August

Bauwagen Eckartsweiler

Bauwagenfest Eckartsweiler


Freitag 1. September bis Montag 4. September 2017

Leutershausen Kirchweihplatz

Kirchweih Leutershausen



Rathaus Leutershausen am Markt 1 - 3 Sitzungssaal  1. Stock   

Tagesordnung der Stadtratssitzung vom Dienstag, den 25.11.2014 -  19.30 Uhr - Öffentliche Sitzung

 

1    Protokollgenehmigung(en)

 

Sachverhalt:
Tagesordnungspunkt wurde nicht behandelt, da kein Protokoll zur Genehmigung vorgelegen hat.

 

2    Altmühlbrücke in Frommetsfelden
      Kostenvergleich für Hochwasserbrücke zwischen
 

      - Sanierung nicht gefördert und  

      - Ersatzneubau gefördert

 

Sachverhalt:
Im Rahmen der Brückensanierung wurden vom Ing. Büro Wopperer, wegen der Fördermöglichkeiten, Gespräche mit der Reg. von Mittelfranken geführt. Das Ing. Büro Wopperer ist bisher, da die Brücke unter Denkmalschutz steht und auch aus Kostengründen, immer von einer Sanierung ausgegangen, d.h. auch für die angebaute Hochwasserbrücke. Die Reg. von Mittelfranken machte deutlich, dass es eine Förderung nur geben kann, wenn begründete Verbesserungen an der Brücke vorgenommen werden. In diesem Zusammenhang machte sie den Vorschlag, die bestehende Hochwasserbrücke, durch einen Ersatzneubau zu ersetzen.  

Das Ing. Büro Wopperer wurde nun aufgefordert die Kosten für einen Ersatzneubau der Hochwasserbrücke zu ermitteln, damit ein Vergleich zwischen den bisherigen Kosten für die Sanierung, die nicht gefördert werden und dem Ersatzneubau, der gefördert wird, möglich ist. Durch einen Ersatzneubau der Hochwasserbrücke könnte auch die Tragfähigkeit der gesamten Brücke deutlich erhöht werden.  

Aus der beiliegenden Gegenüberstellung vom Ing. Büro Wopperer ist ersichtlich, dass die Sanierung der Hochwasserbrücke mit Stütz- und Flügelwänden (ohne Förderung) 211.018,50 € kostet und der Ersatzneubau der Hochwasserbrücke mit Stütz- und Flügelwänden (mit Förderung) 258.907,42 €, d.h. der geförderte Ersatzneubau würde um 47.888,93 € teurer als die Sanierung. Im Bereich der historischen Brücke werden Instandsetzungen und Verstärkungen durchgeführt, die gefördert werden.  

 

Beschluss:
Da durch den Ersatzneubau die Tragfähigkeit und die Langlebigkeit der Brücke erhöht werden kann, wird dem Vorschlag der Reg. von Mittelfranken, die Hochwasserbrücke durch einen förderfähigen Ersatzneubau zu ersetzen, zugestimmt. Vom Ing. Büro Wopperer soll eine genauere Kostenberechnung vorgelegt werden.

 

Abstimmungsergebnis:
Ja-Stimmen: 16
Nein-Stimmen: 0
Persönlich beteiligt: 0

 

3    Mitteilungen

 

Herr Heß teilt mit das vom Büro Härtfelder ein Honorarangebot für die Zweitplanung zur Kläranlagensanierung vorgelegt wurde. Gemäß dem Honorarangebot wird die Sanierung der Abwasserkanäle mit 60.000 € und die Sanierung der Sammelkläranlage mit 110.000 € angeboten.

 

4    Wünsche und Anfragen   

 

Frau Boch erkundigt sich nach dem Sachstand bezüglich des geplanten Baugebiets in Neunkirchen.
Vom Büro Härtfelder ist ein Entwurf für einen Bebauungsplan vorhanden. Da jedoch bei den Eigentümer an einer Umlegung der Grundstücke wenig Interesse besteht und die Bauplätze zu weit auseinander liegen würden, kann der Bebauungsplan momentan nicht weiter vorangetrieben werden. Den Bauinteressenten wurden aber vom Landratsamt Ansbach Möglichkeiten zur Bebauung in Neunkirchen aufgezeigt.

 

Anschließend findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.    

 

 

131990

       Besucher der ALL-Seite seit 01.02.2014   

 

Zuletzt aktualisiert:

20. Juli 2017

20. Juli.2017 Termine

Stadtratssitzung 18.07.2017

----------------------------

A Place To Bee

Für eine Zukunft mit Bienen

Aktion des Bund Naturschutz


---------------------------

Ferienspaßaktion der ALL 2016

Mit Bus und Bahn zur Vogelinsel

----------------------------

9. Altstadtrennen Leutershausen 2016

---------------------------

Leben auf dem Land

Von Hürden und Helden
Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt


Studie des Berlin Instituts für Bevölkerung und Entwicklung

-------------------------------

Veränderung beginnt bei Dir!   

 

RESPECT vermittelt relevante Themen,bietet ein Forum für Diskussionen und regt an zur Hinterfragung, bzw. Änderung der eigenen Lebensgewohnheiten  

 ------------------------------

Aktivitäten

  

Bericht von der Veranstaltung "Jüdisches Leben in Leutershausen und seinen Dörfern"  

 

Antwort des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz zur Pflanzenschutzmittelbelastung der Wiedersbacher Brunnen 

 

Vortrag von Gerhard Bauer am 18. September 2014 im Gasthaus Krone Leutershausen zur Situation der Kläranlage Leutershausen 

 

Das Wasserteam Wiedersbach informiert:  

Durch Grundwassermesstellen soll die Herkunft der Pestizide im Wiedersbacher Brunnenwasser festgestellt werden.

Pressemitteilung der Alternativen Liste Leutershausen zur finanziellen Situation der Stadt  

   

Sonstiges:

 

ALL(e) Themen

Fracking

Freihandelsabkommen TISA

Freihandeslabkommen TTIP

Freihandelsabkommen CETA

Wasserversorgung  

Zentrale Wasserversorgung

Grundwasserschutz 

 

Stadtratswahl 2014   

Was wäre wenn?

(jeder Stimmbezirk seinen eigenen Stadtrat gewählt hätte?) 

Ergebnis der Stadtratswahl 

(nach Grupperungen und Stimmbezirken) 

Ergebnis der Kreistagswahl 

(Kandidaten, die auch auf der ALL-Liste Kandidiert haben) 

    

ALL(e) Themen

Campagne von campact: Bienensterben stoppen!  

Netzwerk "Blühende Land- schaft - Region Hesselberg 

 

Alternative Liste Leuterhausen unabhängige engagierte Bürger e V. 

Sudetenstr. 6b

Bankverbindung

RaiffeisenVolksbank eG Gewerbebank BLZ:         765 600 60

Kto-Nr.:     783170

IBAN: DE50 765600600000783170

BIC:   GENO DEF1AN 

------------------------------------------------ 

     Angeblich kann man in
     deutschen Wohnungen
     vom Fußboden essen - 

     mir wäre es lieber, man
     könnte aus deutschen
     Flüssen trinken. (Ilse Sträter)